Zur Navigation

Forschung aktuell

Karlsruhe, den 16. 1. 2018

Poster zur Wirkung von Metformin auf Forellen prämiert

Der Diplom-Biologe Eike Thorben Rogall vom Netzwerk Effect-Net erhielt auf dem Symposium „Umweltrisiken in der Wasserforschung“ des Wassernetzwerks Baden-Württemberg im Januar 2018 in Karlsruhe einen Posterpreis. Die Jury prämierte seine Arbeit „Metformin im Abwasser beeinflusst die Vitalität von Bachforellen über Veränderungen im Fisch-Mikrobiom“.

» weiterlesen

Heidelberg, den 3. 7. 2017

Embryonen von Zebrabärblingen vor der Kamera

Die Forschungsgruppe der Universität Heidelberg untersucht mit modernen Videokameras, wie Mikroschadstoffe auf frühe Entwicklungsstadien von Zebrabärblingen wirken: Die Embryonen werden Substanzen wie Fluoxetin und Citalopram ausgesetzt und anschließend im Infrarotbereich aufgezeichnet.

Mit Hilfe der Aufzeichnungen können die Forscher komplexes Verhalten oder spontane Bewegungen (z.B. Reflexe) der jungen Fische analysieren und erfahren, wie und in welchen Konzentrationen neuroaktive Substanzen den Fischen schaden könnten.

» weiterlesen

Heidelberg, den 21. 6. 2017

Ergebnisse der Pilotumfrage zu Mensch und Gewässer

Im Seminar ‚Die Regulierung von Umweltrisiken‘ unter der Leitung von Prof. Dr. Jale Tosun hat die Seminargruppe im Rahmen des Effect-Net-Projektes eine Pilotumfrage zur Qualität von Oberflächengewässern erstellt.

Die Befragten mussten zunächst allgemeine Fragen zum Thema Wasser beantworten. Anschließend wurden Einstellungen und Verhalten der Menschen sowie die Einschätzung von Wasserbelastungen erfragt. Ebenso fanden spezifische Fragen des Effect-Net-Projekts Berücksichtigung.

» weiterlesen

Donaueschingen, den 22. 5. 2017

Erste Ergebnisse zum Einfluss von Metformin

Auf einer Tagung der Gesellschaft Deutscher Chemiker am 22. Mai in Donaueschingen hat der Doktorand Eike Thorben Rogall vom KIT erste Ergebnisse präsentiert, wie sich Metformin auf die Darmflora von heimischen Süßwasserfischen auswirkt.

Die Zwischenergebnisse zeigen, dass diese Wohlstandschemikalie das Darm-Mikrobiom von Bachforellen signifikant verändert und auch ihren Glukosestoffwechsel beeinflusst.

» weiterlesen

Heidelberg, den 27. 3. 2017

Mitmachen erwünscht: Studierende der Universität Heidelberg machen Umfrage zur Wasserqualität und Verbraucherverhalten

Im Rahmen des Forschungsnetzwerks Effect-Net führen derzeit Studierende der Universität Heidelberg eine Umfrage zur Wasserqualität durch.

Unter der Leitung von Professor Dr. Jale Tosun vom Department of Political Science entwickelten die Studierenden im Wintersemester einen Fragebogen.

» weiterlesen

Kontakt

Prof. Dr. Thomas Braunbeck
Aquatische Ökologie und Toxikologie
COS - Centre for Organismal Studies

University of Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 504
D-69120 Heidelberg

braunbeck@uni-hd.de
Tel.: +49-(0)62 21-54 56 68